Dienstag, 26. Juli 2011

Humana Building (1986) - Michael Graves



Das Humana Building von Michael Graves distanziert sich wesentlich von der Tradition nordamerikanischer Wolkenkratzer-Architektur. Schon der Standort bietet dafür Anlass. Das Gebäude muss vermitteln zwischen niedrigeren (8-geschossigen!) Häusern auf der einen Seite und ausgeprägten Wolkenkratzern auf der anderen. Wie gewohnt wird Farbe innen und aussen als architektonisches Gestaltungsmittel verwendet. Mehr als bei den Wolkenkratzer-Architekten des Internationalen Stils steht bei Graves der städtische Kontext im Mittelpunkt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen